header image

Unsere Stakeholder

Wie wir mit anderen vernetzt sind und nachhaltige Dialoge mit ihnen führen
Abbildung der Stakeholdermatrix von EVVA


Stakeholder sind Personen, Unternehmen oder Interessensgemeinschaften, mit denen EVVA in der Wertschöpfungskette sowie im gesellschaftlichen Umfeld (z.B. soziale Initiativen) Berührungspunkte hat. Im regelmäßigen Austausch mit ihnen erfährt EVVA, ob der eingeschlagene Weg richtig ist und welche Trends und Entwicklungen erfolgversprechend sind. Denn Innovation und Weiterentwicklung kann es nur gemeinsam geben.

Stakeholder einbinden: Die von den befragten Stakeholdergruppen als besonders relevant bewerteten Nachhaltigkeitsthemen sind in der Wesentlichkeitsanalyse abgebildet. EVVA nutzt verschiedene Dialogformate, um sich mit allen regelmäßig auszutauschen. Das Stakeholder-Feedback aus den folgenden Dialogen wird entweder direkt an die Geschäftsführung und das Nachhaltigkeits-Team kommuniziert oder über abteilungsübergreifende Regel-Meetings. Nach einer entsprechenden Bewertung fließt es in die Berichterstattung mit ein. Für sämtliche wesentliche Themen initiiert EVVA Projekte mit Zielen und Maßnahmen.

 

Überblick über unsere Stakeholder und Dialoge:


Partner/Distributoren

  • große quantitative Zufriedenheitsbefragung der Partner (Sicherheitsspezialisten, Schlüsseldienste ...) ca. alle 4 Jahre
  • Einbindung in die Wesentlichkeitsanalyse für den EVVA-Nachhaltigkeitsbericht (qualitativer Workshop sowie geplante quantitative Umfrage) ca. alle 4 Jahre
  • telefonische Zufriedenheitsumfragen des EVVA-Qualitätsmanagements mehrmals jährlich
  • laufende Einbindung in die Produktentwicklung, User Experience; Austausch zwischen EVVA-Produktentwickler und langjährigen Partnern schon im Konzeptstadium
  • digitales Product Board für das elektronische Xesar-Zutrittssystem. Auf diesem Ideenportal können Partner und Kunden Feedback geben und sich mit EVVA austauschen
  • „Golden Events“ mit Verkaufs- und Teambuilding-Workshops mehrmals jährlich
  • laufende Produkt- und Anwendungsschulungen der EVVA Akademie
  • regelmäßige persönliche Betreuung und Besuche durch EVVA-Vertriebsmitarbeiter/-innen
  • laufendes Partner-Feedback an EVVA über Kundenbedürfnisse (im Dialog mit Produktmanagement)
  • Partnerzeitung 2-mal jährlich
  • Partnerportal und regelmäßige Partner-Newsletter
  • Betriebsführungen
     

Generalunternehmer, Endkunden

  • persönliche Betreuung der Generalunternehmen durch EVVA und Partner gemeinsam
  • persönliche Betreuung der Endkunden durch unsere Partner
  • Betriebsführungen
     

Mitarbeiter/-innen

Information & Kommunikation:

  • Infofrühstücke/Infocafés an allen Standorten: Dialog der Geschäftsführung mit Mitarbeiter/-innen und Führungskräften über die aktuellen Entwicklungen in der EVVA-Gruppe, mehrmals pro Jahr
  • große quantitative Mitarbeiter-Zufriedenheits- und Gesundheitsbefragung ca. alle 4 Jahre
  • Einbindung in die Wesentlichkeitsanalyse für EVVA-Nachhaltigkeitsbericht (qualitativer Workshop sowie quantitative Umfrage) ca. alle 4 Jahre
  • laufende abteilungsinterne wie abteilungsübergreifende Meetings
  •  bereichsübergreifende Vernetzungsveranstaltungen (Niederlassungskonferenzen, Jahresauftakte …), mehrmals jährlich
  • regelmäßige Strategiemeetings
  • Mitarbeiterorientierungsgespräche 2-mal jährlich
  • Family Days mit den Familien & Freunden der Mitarbeiter ca. alle 5 Jahre
  • Weihnachtsfeiern
  • Mitarbeiterzeitung 3- bis 4-mal jährlich, tägliche Intranet-News, interne Collaboration-Plattform mit Like-, Kommentar- und Chatfunktion

Aus- & Weiterbildung:

  • umfassendes Onboarding
  • laufende Führungskräfte-Ausbildung/Workshops
  • Angebot „Kollegiale Beratung“ für Konfliktlösung bei Bedarf
  • umfassende Weiterbildungsprogramme der EVVA Akademie für alle Mitarbeiter/-innen
  • Teilnahme am internen Verbesserungsvorschlagswesen "WoW!" (= Ideen für Produkt- und Prozessverbesserungen) sowie am Innovationsmanagement "Genius" (= Ideen für gänzliche neue Produkte/Prozesse/Services)
  • 24 interne abteilungsübergreifende EPOS-Teams (EVVAs produktionsoptimiertes System), die Optimierungsprojekte im Unternehmen vorschlagen und durchführen
     

Forschungseinrichtungen

  • EVVA ist seit Jahrzehnten in einem sehr engen Kontakt mit Forschungseinrichtungen, wie der TU Wien, WU Wien, dem CDP (Center for Digital Production), Fraunhofer Institut etc. Viele Produktinnovationen wie das einzigartige mechanische Magnet-Code-System (MCS) wurden in Kooperation mit Universitäten und Forschungsinstitutionen entwickelt. Gemeinsam mit dem CDP entwickelt EVVA digital unterstützte Produktionsprozesse weiter
  • Einbindung in die Wesentlichkeitsanalyse für EVVA-Nachhaltigkeitsbericht (qualitativer Workshop) ca. alle 4 Jahre
  • Laufende Einbindung und Kooperationen bei Produktentwicklung
  • Betriebsführungen
     

Lieferanten

  • Einbindung in die Wesentlichkeitsanalyse für EVVA-Nachhaltigkeitsbericht (qualitativer Workshop) ca. alle 4 Jahre
  • regelmäßige Qualitätsmanagements- und Abstimmungsmeetings
  • Betriebsführungen


    Architekten, Planer

    • persönliche Betreuung durch EVVA
    • Betriebsführungen


    Ausschreibende Stellen

    • Laufender Austausch
       

    Medien & Presse

    • regelmäßige Presseaussendungen, Pressekonferenzen bei Bedarf
    • persönlicher Austausch (z.B. auf Messen)
    • Betriebsführungen


    Verbände & Interessensgemeinschaften

    • EVVA-CEO Stefan Ehrlich-Adám ist Obmann der Sparte „Industrie“ der Wirtschaftkammer Wien, stv. Obmann des FMTI (Fachverband Metalltechnische Industrie) und Leiter des Ausschusses für Arbeit und Soziales der Industriellenvereinigung: persönlicher laufender Einsatz für Themen Industrie, Nachhaltigkeit, Bildung, Lösungen für Fachkräftemangel etc.
    • Mitglied der respACT Nachhaltigkeits-Plattform
    • jährlicher Austausch mit Stadt Wien für Ökoprofit-Auszeichnung und Top-Lehrbetrieb-Auszeichnung
    • Weitere EVVA-Mitgliedschaften 


    Aufsichtsrat

    • Aufsichtsrats-Sitzungen mit EVVA-Management mind. 4-mal jährlich


    Lokale Gemeinschaften

    • seit über 10 Jahren Unterstützung und persönlicher Austausch mit den Kinderschutzzentren von "die möwe"
    • persönlicher Austausch/Jobshadowing/Betriebsführungen mit Schüler/-innen und ganzen Schulklassen (www.schuelergestaltenwandel.at) zu den Themen Nachhaltigkeit und Berufswahl mehrmals jährlic
    • Unterstützung Wiener Lerntafel sporadisch
    • Töchtertage ca. alle 3 Jahre


    Anrainer

    • Betriebsführungen bei Bedarf

     

    Sie erreichen uns
    Mo - Do: 7:30 - 16:30 Uhr
    Fr: 7:30 - 14:00 Uhr


    +41 41 511 77 66
    oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service
    Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an
    info-schweiz(at)evva.com