Mitarbeiterzufriedenheit Warum verlässliche Arbeitgeber besonders nachhaltig sind
alt text
Als wesentliches Thema für EVVA definiert GRI 401: Beschäftigung; 402: Arbeitnehmer-Arbeitgeber-Verhältnis; 405: Diversität und Chancengleichheit; 203: Indirekte ökonomische Auswirkungen Sustainable Development Goals (SDG) der UNO, Nr. 5: Geschlechtergleichheit; Nr. 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum; Nr. 10: Weniger Ungleichheiten
Managementansatz – unser Warum:

Sicherer Arbeitgeber für Generationen

EVVA ist in seiner langen Geschichte immer ein Familienunternehmen geblieben. Das bedeutet für uns, dass wir neben der selbstverständlich notwendigen Profitabilität immer versuchen, ein sehr verlässlicher Arbeitgeber zu sein, der in guten wie in turbulenten Zeiten für sichere und stabile Arbeitsverhältnisse sorgt. „‚Put people first‘ ist unsere Vision in den Human Resources – auch und gerade in Zeiten steigender Digitalisierung. Vernetztes Denken und die Sichtweise des anderen verstehen, sind zentrale Voraussetzungen“, so EVVA-Eigentümerin Nicole Ehrlich-Adám.
Im Stakeholder-Dialog wie auch in der Mitarbeiterbefragung ist „Mitarbeiterzufriedenheit“ als eines der wesentlichsten Faktoren des Unternehmens definiert worden.

Die Zufriedenheit der Mitarbeiter/-innen mit dem Unternehmen ist traditionell hoch. Bei der letzten Mitarbeiterbefragung im Headquarter im Februar 2020 wurde der Faktor Gesamtzufriedenheit mit sehr guten 1,6 (auf einer sechsstufigen Skala) bewertet. Der gleiche Wert, der auch bei der vorletzten Befragung 2016 erzielt werden konnte. Das ist besser als die Benchmark, also die Zufriedenwerte von Mitarbeitern anderer verglichener Industrieunternehmen (abgefragt vom externen Umfrageunternehmen pluswert).

 

Gesamtzufriedenheit Mitarbeiter/-innenGrafik Gesamtzufriedenheit der Mitarbeiter

Weit über der Benchmark liegt auch die Teilnahmequote von 86 % aller Mitarbeiter/-innen


Nicole Ehrlich-Adám: „Die Ergebnisse zeigen ein Bild noch vor der Corona-Ausnahmesituation. Ich bin froh darüber, weil es eine tatsächliche EVVA-Stimmung wiedergibt und keine von äußeren Krisen mitbestimmte“. EVVA-CEO Stefan Ehrlich-Adám ergänzt: „Die Stimmung und Kollegialität im Unternehmen ist auch während der Pandemie außerordentlich hoch. Der Zusammenhalt ist enorm und für uns ein täglicher Ansporn.“

Ein Grund dafür ist auch die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Betriebsrat, Management und den Mitarbeiter/-innen, was sich in der Corona-Pandemie ebenso deutlich zeigt. Die (Krisen-)Kommunikation läuft effektiv und professionell ab. Mindestmitteilungsfristen sind nicht in den Kollektivvereinbarungen enthalten, die Mitarbeiter/-innen werden aber über alle betrieblichen Veränderungen sofort und zeitgerecht über verschiedene Kommunikationskanäle informiert.

Auch am zweitgrößten EVVA-Standort Deutschland (Krefeld und Leipzig) mit rund 150 Mitarbeiter/-innen wurde 2017 eine Befragung durchgeführt. Der Faktor Gesamtzufriedenheit von 2,0 auf der sechsstufigen Skala fällt gut aus, bietet aber Optimierungspotenzial bis zur nächsten Befragung.


Ökonomische und gesellschaftliche Auswirkungen:
Stabilität und Arbeitsplatzsicherheit

Das Unternehmen hat auch in Zeiten von Wirtschaftskrisen – wie 2008 oder derzeit in der Corona-Pandemie – Arbeitsplätze gesichert und sogar neue geschaffen. Im Berichtszeitraum hatte EVVA folgenden Personalstand:


Mitarbeiter/-innen EVVA Headquarter

Tabelle Mitarbeiter-Anzahl Headquarter

Anzahl der Mitarbeiter/-innen von 2015 bis 2019 nach Geschlecht und Beschäftigungsverhältnis, EVVA-Headquarter Wien. Alle Dienstverhältnisse sind unbefristet (außer bei Praktikanten/-innen). Zusätzlich beschäftigte EVVA im Berichtszeitraum ca. 25 Leihmitarbeiter pro Jahr (15 in der Forschung & Entwicklung, 10 in der Produktion)
 

Anzahl neuer Mitarbeiter/-innen EVVA Headquarter

Anzahl neuer Mitarbeiter, Headquarter



Mitarbeiter/-innen EVVA-Gruppe (2019)

Tabelle Mitarbeiter-Anzahl EVVA-Gruppe

 

Zufriedenheit als ökonomische Lebensader

Zufriedene Mitarbeiter/-innen sind die Voraussetzung für zufriedene Kunden, Handelspartner und alle anderen Stakeholder. Wem die positive Beziehung zum eigenen Unternehmen fehlt, wird das Unternehmen auch nicht gut repräsentieren können oder wollen. Bei EVVA ist eine sehr positive Wechselbeziehung erkennbar, wie z.B. die ebenfalls sehr ansprechenden Ergebnisse der letzten Handelspartnerumfrage zeigen (Näheres unter Kundenzufriedenheit).


Geringe Fluktuation und hohe Wettbewerbsfähigkeit

Zufriedene Arbeitnehmer/-innen bleiben einem Unternehmen länger treu. Bei EVVA sind die Fluktuationsraten auch in diesem Berichtszeitraum wieder niedrig: 6 % in 2019 (siehe Tabelle). Die durchschnittliche Fluktuationsrate in österreichischen Unternehmen liegt bei 11 % (lt. Deloitte für 2019), also weit darüber. Dank der geringen Fluktuation bleibt vielfältiges Know-how, das gerade einen Spezialisten wie EVVA ausmacht, dem Unternehmen erhalten. Der Aufwand für Personalsuche und aufwändige Einschulung bleibt dadurch überschaubar und niedrig. Eine geringe Fluktuation und eine umfassende Aus- und Weiterbildung erhöhen zudem die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes.


Fluktuation bei EVVA:Tabelle Fluktuationsrate EVVA Headquarter

Unterschiedliche Arbeitszeitmodelle

43 % der Beschäftigten im EVVA Headquarter (Stand 2019) sind Frauen, ein ansprechender Wert für ein Technologieunternehmen. Damit Frauen – wie Männer – Familie und Beruf noch besser vereinbaren können, bietet EVVA unterschiedliche Arbeitszeitmodelle an.


Anzahl Elternzeit/Karenz:

Tabelle Elternzeit, EVVA Headquarter
Elternzeit/Karenzen, EVVA Headquarter. Alle sind nach der Karenz zu EVVA zurückgekehrt und geblieben


EVVA stellt nach Qualifikation ein, nicht nach Geschlechterquote. EVVA setzt aber wichtige gesellschaftliche Impulse, um Frauen mehr für Technik zu interessieren. Zum Beispiel über die Töchtertage der Wirtschaftskammer, die auch im Unternehmen stattfinden, oder über die Initiative schülerInnen.gestalten.wandel (mehr dazu unter Top-Lehrbetrieb und Nachhaltigkeit beginnt in der Schule). In den Betriebsführungen bringen unsere Mitarbeiter/-innen die Technikberufe im Unternehmen näher.


Transparente Kommunikation

Foto eines Infofrühstückes mit der Geschäftsführung
Infofrühstück mit der Geschäftsführung

Mehrmals im Jahr finden Infofrühstücke bzw. Infocafés an allen EVVA-Standorten statt. Die Geschäftsführung informiert hier persönlich über die aktuellen EVVA-Herausforderungen und -Strategien. Das Besondere dabei: Die Mitarbeiter/-innen können der Geschäftsführung bei Kaffee und Kuchen in einer entspannten, lockeren Atmosphäre – auch heikle – Fragen stellen und erhalten sofort Antwort. Sie können ihre Fragen auch über einen Tischsprecher einbringen. Themen, die am Herzen liegen, lassen sich so aus erster Hand klären.
 

Betriebliche Leistungen für Mitarbeiter/-innen:

Diese Leistungen/Vergünstigungen beziehen sich auf alle Mitarbeiter/-innen im Headquarter (Vollzeit wie Teilzeit) im Berichtszeitraum. Sie sind weitere Puzzlesteine für die hohe Zufriedenheit. Auch an anderen EVVA-Standorten werden den Mitarbeiter/-innen betriebliche Leistungen angeboten.

  • Foto EVVA Kantine WienHauseigene Kantine mit Koch. Jeden Tag 3 Menüs zur Auswahl (auch vegetarisch). Die Preise sind gestützt, EVVA übernimmt ca. die Hälfte der Kosten.
    2017 wurde die Kantine verlegt und neu gestaltet: mit großzügigerem Platzangebot, neuen hellen Aufenthaltsbereichen und gemütlicher Atmosphäre (siehe Foto)

  • Gesundheitsvorträge von Fachärzten direkt im Unternehmen. Seit 2015 zu den Themen Frauengesundheit, Männergesundheit, Umgang mit Schmerzen & Tipps zur Selbsthilfe, Medizin der Mitte – wie TCM uns helfen kann, No Smoke – Tipps zur Rauchentwöhnung, Umgang mit Kopfschmerz & Migräne
     
  • Betriebliche Gesundheitsversorgung. Die EVVA-Betriebsärztin gibt einmal pro Woche für mehrere Stunden Auskunft zu medizinischen Fragen – während der Corona-Krise auch telefonisch. Sie informiert aber nicht nur, sondern misst auch Blutdruck, nimmt Impfungen vor, stellt Rezepte und Überweisungen für Fachärzte aus oder versorgt leichte Verletzungen und Wunden
     
  • Kraft- und Ausdauertraining direkt im Haus mit einem externen Fitnesstrainer. 2-mal wöchentlich mit individueller Betreuung (Rücken, Bauch, Herz-Kreislauf-System). EVVA übernimmt zwei Drittel der Kursgebühren
     
  • Impfaktionen übers ganze Jahr (Grippe, FSME). EVVA übernimmt die Kosten der Behandlung und bei der Grippeimpfung auch den Impfstoff
     
  • Interne Aus- und Weiterbildungsplattform. Mehr dazu unter EVVA Akademie

Foto einer Laufveranstaltung mit EVVA-Mitarbeitern

  • Teilnahme an Laufveranstaltungen. EVVA fördert die Mitarbeiterbeteiligung an Lauf-Events, so wie jedes Jahr beim internationalen Wings für Life Run, Vienna City Marathon, Night Run Wienathlon und Zoolauf. Das Unternehmen übernimmt die Startgebühren und stellt die T-Shirts. Pro Jahr budgetiert EVVA dafür zwischen 6.000 und 8.000 Euro
     
  • Fahrkostenzuschüsse für Pendler aus anderen Bundesländern. EVVA übernimmt die Kosten für die öffentlichen Verkehrsmittel bis zur Stadtgrenze
  • Eigene Bibliothek mit 649 Fachbüchern zum einfachen Entlehnen. Zusätzlich kostenlose Büchertauschbörse
     
  • Sonstige Vergünstigungen:
    - Jedes Jahr Einkaufsgutscheine zu Weihnachten, Bio-Eier zu Ostern, Krapfen zum Fasching, Apfel-Sack im Herbst
    - Gratis-Kaffee an den Automaten und Erfrischungsgetränke im Sommer
    - Diverse Vergünstigungen bei lokalen Unternehmen
     

Foto von Mitarbeitern bei der 100-Jahre-Feier von EVVA
Die Mitarbeiter/-innen feiern 100 Jahre EVVA

Foto vom Family Day bei EVVA Krefeld
Family Day bei EVVA Krefeld

  • Veranstaltungen für Mitarbeiter/-innen im Berichtszeitraum:

    - Family Days 2019 in Krefeld und Leipzig sowie EVVA Family Day 2017 in Wien (ausgezeichnet mit Event Award der WEKA Industrie Medien). In den Mitmachstationen wurden den Kindern und Gästen Nachhaltigkeit und die SDGs der UNO anschaulich nähergebracht (z.B. über das SDG-Video speziell für Kinder, über Betriebsführungen zu den Clean-Production-Maschinen etc.)

    - Mehrere große Jubiläumsfeiern zum 100. Geburtstag von EVVA in 2019

    - Sommerfeste, Weihnachtsfeiern, Weltnettigkeits-Tag in 2019 mit Espressomobilen und Gratis-Gourmet-Kaffee  




     

Herausforderungen:

Um die hohen Gesamtzufriedenheitswerte der Mitarbeiter/-innen zu halten oder sogar zu verbessern, muss sich EVVA denjenigen Themen annehmen, die in der Mitarbeiterbefragung nur durchschnittlich, also rund um den Wert 3 auf der 6-teiligen Skala, bewertet wurden. Das sind etwa:

  • Stress/Zeitdruck/Arbeitsmenge: Die weiteren Digitalisierungsschritte werden höherqualifizierte Arbeitsplätze z.B. in der Produktion bringen und monotone Arbeitsschritte reduzieren. Außerdem analysiert EVVA alle Unternehmensprozesse im Detail, um Doppelverantwortungen oder unnötige Abläufe zu entdecken und abzustellen. Mehr dazu unter Digitalisierung und Qualität
     
  • High Potentials: EVVA setzt vieles in Gang, um nicht nur langjährige Mitarbeiter/-innen zu halten, sondern auch hochqualifiziertes Personal anzuziehen. Es herrscht ein harter Kampf um die besten Nachwuchskräfte, vor allem im Technik-/Softwarebereich. EVVA arbeitet dafür verstärkt mit externen Recruitern zusammen, wendet sich direkt an entsprechende Ausbildungsinstitutionen und testet neue Wege im Employer Branding
     
  • Zusammenarbeit: Obwohl dieser Faktor für EVVA gesamt gut bewertet wurde, ist er in einigen wenigen Abteilungen deutlich schlechter als in anderen. Hier wird die Geschäftsführung im Team den Handlungsbedarf untersuchen und konkrete Verbesserungsinitiativen setzen
     
  • Die Mitarbeiterbefragung in Deutschland hat zudem ergeben, dass in dieser Niederlassung die Weiterbildungsressourcen, Motivationsanreize und der Wissensaustausch zwischen den Abteilungen zu optimieren sind
Unsere Ziele

Wann: bis 2024

Wie: Im Headquarter mit rund 470 Mitarbeiter/-innen fand die letzte große Mitarbeiterbefragung Anfang 2020 statt, die nächste ist 2024 geplant, also alle 4 Jahre. In Krefeld, der zweitgrößten Niederlassung mit rund 150 Mitarbeiter/-innen, wird sie für 2022 geplant.

Positive Auswirkungen: Die Vergleichswerte aus allen Befragungen (erstmals 2016 durchgeführt) zeigen EVVA, wo die Stärken und Schwächen des Unternehmens aus Mitarbeitersicht liegen und das mögliche Optimierungspotenzial. Unser Ziel ist es, dass die Gesamtzufriedenheit weiterhin hoch bleibt und zwischen 1,0 und 2,0 liegt (auf einer sechsstufigen Skala).

Sie erreichen uns telefonisch:
Mo - Do: 7:30 - 16:30 Uhr
Fr: 7:30 - 14:00 Uhr

+43 1 811 65-0
oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service
Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an
office-wien(at)evva.com