header image

Wesentlichkeitsanalyse

Wie wir unser wahres nachhaltiges Potenzial erkennen

Welche der zahlreichen nachhaltigen Themen sind für EVVA die relevantesten? Wo können wir wirkungsvolle Hebel ansetzen, um die nachhaltige Entwicklung besonders gut zu fördern? Die Wesentlichkeitsanalyse soll genau das herausfinden – sie ist das Herz einer Berichterstattung nach GRI. Die Ziele ergeben sich vor allem aus dieser Wesentlichkeitsmatrix.


 

Die Wesentlichkeitsmatrix präsentiert die Ergebnisse des qualitativen Stakeholder-Dialogs 2020.
Die Themen rechts der Kurve haben die höchsten Bewertungen bei Relevanz und/oder Impact. Sie sind diejenigen, die als die wesentlichsten für EVVA definiert wurden. In die Matrix fließen die Angaben der teilnehmenden Mitarbeiter/-innen, Handelspartner, Lieferanten und Forschungseinrichtung ein. Wie hat EVVA diese Wesentlichkeitsmatrix erarbeitet? Alle Details dazu finden Sie im GRI-Index (Punkt 102-46 und 102-47).
 

Die folgende Tabelle zeigt die Relevanz-Ergebnisse der quantitativen Mitarbeiter-Befragung 2020. Die Impact-Frage, die eine intensive Diskussion verlangt, wurde in dieser quantitativen Befragung nicht gestellt.

Die interessante Erkenntnis: Die wesentlichen Themen decken sich in sehr vielen Bereichen. Im Stakeholder-Dialog wurde nur wenige Punkte wie "Innovation", "Materialien" und vor allem "Anteil regionaler Lieferanten" noch wesentlicher angesehen als in der Mitarbeiter-Befragung.

Aus den höchsten Bewertungen von beiden ergeben sich nun die folgenden wesentlichen Themen. Sie spiegeln für die Stakeholder erhebliche ökonomische, ökologische oder soziale Auswirkungen von EVVA wider. Über die Links kommen Sie direkt auf Managementansatz, Ziele und Maßnahmen jedes Themas:

Neben diesen wesentlichen Themen widmet sich EVVA noch vielen weiteren nachhaltigen Aspekten und Initiativen. Sie finden die Gesamtübersicht unter Unsere Projekte.
 

„Ich hätte vor dem Nachhaltigkeits-Dialog ehrlich gesagt nicht gedacht, dass ich etwas beitragen kann. Aber es hat sich herausgestellt, dass das Thema viel größer und relevanter für EVVA, mich und für uns alle ist als gedacht und ich doch wichtige Inputs geben konnte. Ich habe mit sehr gefreut, mit dabei sein zu dürfen.“

Daniela Lackner, Monage-Mitarbeiterin und Teilnehmerin am Stakeholder-Dialog

Sie erreichen uns
Mo - Do: 7:30 - 16:30 Uhr
Fr: 7:30 - 14:00 Uhr


+41 41 511 77 66
oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service
Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an
info-schweiz@evva.com