Hero image

Am Anfang DIE IDEE

News | 15. Februar 2021.
Innovation ist in unserer DNA

Tagträumen, ein kritischer Blick auf Bestehendes, der Wunsch nach Verbesserung – daraus entstehen oft die besten Ideen. Das alleine reicht jedoch nicht. Wie Thomas Alva Edison schon sagte: „Erfinden: Ein Prozent Inspiration – 99 Prozent Transpiration“. Und hier liegt die Stärke von EVVA. Das beste Beispiel dafür ist AirKey. Am Anfang war die Idee, einfach mit dem Smartphone Türen zu öffnen. Nach vielen Stunden des Forschens und Entwickelns, Testens und Schulens bietet EVVA nun ein bis heute einzigartiges elektronisches Zutrittssystem.

Wir leben Veränderung
Der Wunsch nach Innovation liegt in der DNA von EVVA. Vor 101 Jahren wurde es sogar im Firmennamen festgehalten. Die Folge: 300 Patente international und bis heute ein Unternehmen, das bereit ist, sich den aktuellen Anforderungen zu stellen. Digitalisierung, Wissensgesellschaft, Pandemie – Schlagworte, die den Umbruch benennen. Und auch dieses Mal ist EVVA vorne dabei. Statt sparen wird investiert. Statt abwarten wird umgesetzt. Statt Rückzug werden die Weichen für die Zukunft gestellt.

Neue Ideen brauchen Platz
Bestes Zeichen dafür sind die Bautätigkeiten. Schon lange geplant, werden sie dennoch in Corona-Zeiten umgesetzt und abgeschlossen. Notwendige Investitionen, um weiterhin EVVAPartnern und Kunden hohe Qualität, innovative Produkte, Zuverlässigkeit und vor allem faire Preise zu bieten. Am Standort Wien, dem Headquarter, wird die Produktion um ein Gebäude mit 1.500 m2 erweitert und bei der tschechischen Niederlassung in Tišnov fand vor Kurzem die Grundsteinlegung für einen Neubau mit 2.000 m2 zur Erweiterung der Produktion vor Ort statt. Diese nach neuesten Fabrikplanungs-Standards geplanten Bauten werden die großen EVVA-Säulen unterstützen: Produktion, Logistik sowie Sicherheit und Qualität. Dank der neuen Rahmenbedingungen kann EVVA neue, zukunftsfähige Produkte auf den Markt bringen. Gleichzeitig machen die verbesserten Abläufe auch die Produktion der Topseller effizienter. Verbunden damit ein Plus an Geschwindigkeit, Lieferzuverlässigkeit und Qualität – kombiniert mit einem deutlichen Nachhaltigkeits-Schwerpunkt. Insgesamt sind bis 2022 Gesamtinvestitionen von über 20 Mio. Euro geplant.

Erfinden – Versuchen – Verwerten
Neues zu schaffen, ist bei EVVA stets gekoppelt mit dem Anspruch, langlebige Produkte in höchster Qualität selbst zu erfinden und weiterzuentwickeln. Dementsprechend essenziell ist die hauseigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Damit das aber auch für die Zukunft reicht, ist ein neues Denken erforderlich – gepaart mit der Vernetzung auf allen Ebenen. Dafür kooperiert EVVA mit Universitäten wie der Technischen Universität Wien und Forschungsinstituten wie dem Austrian Center for Digital Production, die an der Zukunft der Produktion und der Zukunft von EVVAs Produkten forschen.

Digital heißt Service
Bei EVVA steht, wie bei allen Produkten, auch bei der Digitalisierung der Servicegedanke im Mittelpunkt. Daher sollen die neuen digitalen Möglichkeiten EVVA-Partnern in Zukunft den Arbeitsalltag erleichtern. Das neueste Erfolgsbeispiel dafür ist die Möglichkeit, im Partnerportal online zu bestellen und den Überblick über die Bestellung jederzeit im Blick zu behalten – auch abends oder am Wochenende. Auf einen Klick lässt sich erkennen, ob das gewünschte Teil lagernd ist oder wie lange die Bestellung dauert. Alle notwendigen Konfigurationen können selbst gesetzt werden.

EVVA ist für die Partner da
Und noch ein Superservice: Bereits seit 2016 bietet EVVA online Direkt Support an. Um Zeit zu sparen, wurde der technische Support schon damals direkt auf den PC geholt. Via Online-Training mit unserem Technik-Experten lernen EVVA-Partner Xesar und AirKey kennen und können individuelle Problemstellungen gemeinsam lösen. Ebenso eine wichtige Unterstützung in Zeiten, in denen ein persönliches Treffen nicht möglich ist, ist der Kontakt über Videotelefonie. EVVA hat hier früh angesetzt und setzt Microsoft Teams erfolgversprechend ein. So bleibt trotz widriger Bedingungen der persönliche Kontakt aufrecht, ohne die Gefahr einer Ansteckung. Einen wahren Hype erleben derzeit auch virtuelle Kongresse und Messen. Der Vorteil für unsere Partner: Sie können ortsunabhängig Teil einer Veranstaltung sein, die die neuesten Innovationen bereitstellt, kombiniert mit dem persönlichen Kontakt per Video-Beratung.

Tradition und Moderne
Trotz Innovation und Fortschritt: Eine Welt ohne mechanische Systeme ist heute noch undenkbar. Daran werden auch die neuen Ansprüche nichts ändern. Sowohl Elektronik als auch Mechanik haben ihre Daseinsberechtigung. Am Besten ist hier die Planung einer Kombination, denn beide decken individuelle planerische Bedürfnisse ab. Der von EVVA entwickelte Kombischlüssel und der Hybridzylinder verbinden beide Welten gekonnt. Dennoch bleibt die Essenz für den Erfolg, die Bereitschaft sich auf Neues einzustellen. In der Entwicklung, in der Produktion und vor allem auch in der Nutzung. Mit einem bewährten Partner wie EVVA an der Seite, lassen sich auch neue Wege in die Zukunft gehen.

Meilensteine der Innovation bei EVVA

  • 1919 Gründungsjahr Gründungsjahr von EVVA, der „Erfindungs-Versuchs-Verwertungs-Anstalt“
  • 1937 Erstes Patent Erstes Patent für ein Zylinderhangschloss
  • 1976 Marktstart GPI Grund-Profil-Integriert. Revolutionäre Abtastsicherheit durch erstmals mehrfach überlappendes Schlüsselprofil
  • 1979 MCS Marktstart MCS – Magnet-Code-System. EVVA erhält den Staatspreis für Innovation
  • 2002 EMZY Marktstart des selbstdrehenden Elektronischen Motorzylinders
  • 2006 3KSplus Neue mechanische Zutrittssysteme werden entwickelt, neben EPS auch 3KSplus
  • 2014 Xesar & AirKey EVVA launcht Xesar & AirKey, zwei neue elektronische Zutrittssysteme
zurück
Sie erreichen uns
Mo - Do: 7:30 - 16:30 Uhr
Fr: 7:30 - 13:00 Uhr

+49 2151 37 36 - 0
oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service
Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an
office-krefeld@evva.com