Hero image

Digitalisierung, wir kommen!

News | 22. Februar 2021.
Die Lösung für die aktuellen Herausforderungen lässt sich gefühlt in einem Wort zusammenfassen: Digitalisierung.

Egal, in welcher Branche oder in welchem Unternehmen, stets wird betont, dass in der Digitalisierung die Zukunft liegt und die Umsetzung essenziell für die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens ist. Wer könnte besser wissen, wie die Chancen in dieser Zeit des Umbruchs zu nutzen sind als Gunther Glawar, Konzernbereichsleiter Digital Services bei EVVA. Im Herbst 2020 mit dem Confare #CIOAward, der größten Auszeichnung der österreichischen IT-Szene, geehrt, ist er Kenner der Branche und weiß, wie die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft zu stellen sind. Im Interview berichtet er über seine Erfahrungen und von welchen Prognosen er für die Zukunft ausgeht.

Sie wurden für Ihre Arbeit mit dem wichtigsten Preis der heimischen IT-Szene ausgezeichnet. Wo sehen Sie die Gründe dafür?
Glawar: So eine Auszeichnung ist vor allem auch eine Ehrung des ganzen Teams. Denn, auch wenn man immer glaubt, in der IT seien nur einzelkämpfende Nerds, so steckt in jeder erfolgreichen Umsetzung die Arbeit aller. Ich kann mit Ideen vorangehen oder Prozesse entwickeln, aber umsetzen lassen sie sich nur mit der Kraft aller Mitarbeitenden. Und natürlich mit den Fachbereichen, die die neuen Entwicklungen annehmen und letztendlich auch leben müssen. Und natürlich brauche ich auch Chefs, die mir vertrauen und vor allem die notwendigen Ressourcen bereitstellen. Es sind also viele Elemente, die ineinandergreifen, damit so ein preiswürdiges Ergebnis zustandekommt.

Digitalisierung – viele haben Angst davor. Wie holen Sie Ihre Partner ins Boot?
Den Schlüssel zum Erfolg sehe ich darin, die Menschen für die Zukunft zu begeistern – und auf diesem Weg alle mitzunehmen. Es bringt nichts, wenn ich alleine voranstürme in die digitale Zukunft. Ich brauche dazu das Team, die Produktion und die Partner. Denn nur gemeinsam lassen sich Lösungen entwickeln, die den Alltag erleichtern, die EVVA voranbringen und den Partnern einen Mehrwert bieten, wie sie ihn bei anderen Lieferanten nicht finden. Manchmal ist es dafür notwendig, den Druck vom Gas zu nehmen und zu schauen: Sind eh noch alle dabei? Deshalb ist mir der persönliche Austausch ganz wichtig. Und das genaue Hinsehen, wo Bedarf ist. Wo müssen wir mehr erklären, die Vorteile klarer zeigen u. s. w.

Welche Möglichkeiten in der Zukunft sehen Sie?
2020 hat einen deutlichen Push in Richtung Digitalisierung gebracht. Auf einmal ist bei vielen, die noch vor Kurzem skeptisch waren, Bewusstsein da. Und da setzen wir bei EVVA an. Zuerst haben wir unsere internen Aufgaben gemacht, wie Cloudlösungen, Ausrichten der Netzwerke und vor allem Security in der Produktion. Zusätzlich können wir jetzt mehr nach außen gehen und zeigen, welche Vorteile und Möglichkeiten neue Lösungen bieten. Da müssen wir uns besonders darauf konzentrieren: Was bringen wir unseren Partnern? Was sind die Vorteile der höheren Automatisierungsquote? Oder was bringt unser Web-Bestellportal, das schon in der Schweiz live ist und jetzt auch in Österreich und Deutschland ausrollt. Das bringt Transparenz für die Partner: Stets wissen, wo meine Bestellung ist, das ist ein Asset, das viele verlangen.

Was ist Ihre Vision von der digitalen Zukunft bei EVVA und in der Branche?
Ganz vorne steht für mich die höhere Automatisierungsquote, bei uns läuft hier noch viel manuell, das kann so nicht weiter bestehen. Damit verbunden ist das Ziel, Fehlerquoten zu senken bzw. Fehler frühzeitig zu erkennen. Auch wenn es eine alte Forderung ist: Wir werden papierloser werden. Und wir müssen noch mehr schauen, was die Kunden wollen, aber auch Lösungen bieten, die sie sich heute vielleicht noch gar nicht vorstellen können. Wir sind auf dem Weg in die Wissensgesellschaft, manuelle Tätigkeiten werden immer mehr in den Hintergrund gedrängt werden, vor allem in der Fertigung.

Sie betonen die Wichtigkeit des Teams. Wie gelingt es Ihnen, gute Leute zu finden?
Es ist schwierig und wir haben auch hohe Erwartungen. EVVA bietet spannende Projekte in einem internationalen Umfeld mitten in Wien mit zahlreichen Benefits. Das spricht sich in der Branche herum und der Confare CIO Award macht uns in der Branche noch bekannter.

 


 

Definition „Digitalisierung“

› digitale Umwandlung und Darstellung bzw. Durchführung von Information und Kommunikation
› digitale Modifikation von Instrumenten, Geräten und Fahrzeugen
› digitale Wende zum Informationszeitalter mit Computerisierung

Quelle: Gabler Wirtschaftslexikon

zurück
Sie erreichen uns telefonisch:
Mo - Do: 7:30 - 16:30 Uhr
Fr: 7:30 - 14:00 Uhr

+43 1 811 65-0
oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service
Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an
office-wien@evva.com