Hero image

Genuss gesichert

News | 23. August 2022.
Akura 44, das neueste mechanische Zutrittssystem von EVVA sichert das legendäre Stammhaus des Wiener Traditionsunternehmens K.u.K. Hofzuckerbäckerei Gerstner.

Das Herz der K.u.K. Hofzuckerbäckerei Gerstner schlägt auf der Kärntner Straße 51, im Palais Todesco. Mit der 2014 erfolgten Erweiterung um ein Café-Restaurant lässt das Wiener Unternehmen das legendäre Stammhaus des Firmengründers Anton Gerstner wieder aufleben. Auf drei Etagen wird eine neue Dimension der Genusskultur geboten. Passend dazu wurde mit „A new dimension of flexibility“ 2022 das neueste Zutrittssystem des Wiener Unternehmens EVVA verbaut: Akura 44.

Gerstner - ein Wiener Unternehmen seit 1847

1847 gründete Anton Gerstner eine Zuckerbäckerei im Herzen Wiens. Kurz darauf liefert er zum ersten Mal an den nahe gelegenen Kaiserlichen Hof und man ist so angetan, dass Gerstner bereits 1873 den Titel K.u.K. Hoflieferant verliehen bekommt. Gerstner wird in Folge immer öfter beauftragt, Diners, Empfänge und Konzertjausen am Hofe kulinarisch zu betreuen. Der Beginn einer langen Erfolgsgeschichte. Ob die gastronomische Betreuung im Kaiserpavillon im Rahmen der Weltausstellung im Wiener Prater 1873 oder das Buffet anlässlich der Unterzeichnung des Österreichischen Staatsvertrages 1955 im Schloss Belvedere sowie das darauf folgende Gala-Dinner im Schloss Schönbrunn – Gerstner steht heute für die Erfüllung von höchsten kulinarischen Ansprüchen.

Höchste sicherheitstechnische Ansprüche erfüllt das mechanische System Akura 44. „Die Schließanlage des Palais Todesco war aus mehreren Gründen nicht mehr zeitgemäß. Die Verbindung der drei Etagen 2014 durch die Erweiterung des Unternehmens in eine einzige Anlage und die Reduzierung der zahlreichen Schlüssel – ich kam mir schon vor wie eine Kerkermeisterin mit diesem Schlüsselbund – waren oberstes Ziel“, erzählt Andrea Jann, Betriebsgeschäftsführerin des ehrwürdigen Hauses K.u.K. Hofzuckerbäckerei Gerstner. Es sollte unbedingt eine neue, übersichtliche Struktur in die veraltete Schließanlage gebracht werden. Aufgrund der kompetenten Beratung durch Christian Kapuy, EVVA-Berater, der guten Preis-Leistung und kurzen Reaktionszeit konnte EVVA die Herausforderung annehmen und schnell umsetzen.

Ergebnis war eine Schließanlage, die durch ihre Flexibilität und den einfachen Verbau in dem denkmalgeschützten Gebäude alle Bedürfnisse erfüllen konnte. „Die Zusammenarbeit mit EVVA hat ohne Wenn und Aber funktioniert. Wir sind sehr zufrieden mit Akura 44“, freut sich Frau Jann.

Eine neue Dimension der Flexibilität

In die Entwicklung von Akura 44 flossen über 100 Jahre Mechanik-Know-how von EVVA ein. Es ist das flexible Wendeschlüsselsystem, bei dem besonderes Augenmerk daraufgelegt wurde, die vielseitigen Sicherheitsanforderungen in einem Projekt flexibel mit einem Schließsystem abzudecken. Sicherheit, Flexibilität, attraktive Preisgestaltung und Investitionssicherheit. Akura 44 punktet in all diesen Kategorien.

Akura 44



Technik im Objekt
Projekt: Komplette Erneuerung der Schließanlage
Umfang: 12 Zylinder, 2 Hangschlösser, 55 Schlüssel
Umsetzung: EVVA
Produkt: Akura 44
Objektklasse: Hotels und Gastronomie
Land: Österreich

tillbaka

+46 (0) 8 500 66 800
Använd kontaktformuläret eller mejla oss direkt på
sverige(at)evva.com