Hero image

EVVA ist zukunftsfit

29. Oktober 2019. Auf in die nächsten 100 Jahre!

Wir schreiben das Jahr 2119. Smarthomes, die unseren Haushalt selbstständig führen, Mensch-Roboter-Teams, Künstliche Intelligenz und absolute Sicherheit durch Quantenverschlüsselung prägen den Alltag. Manches, das 2019 unvorstellbar war, ist selbstverständlich. Andere Ideen entpuppten sich als Hirngespinste. Schauen wir heute 100 Jahre zurück, lässt sich erahnen, welches Veränderungspotenzial die Zukunft bietet. Auch wenn nichts fix ist, stellt EVVA jetzt die Weichen, um für die Anforderungen von morgen schon heute fit zu sein.

Stets am Ball bleiben

Seit 100 Jahren prägt eine Grundhaltung EVVA: Die laufende Suche nach neuen Ideen, Entwicklungen, Trends. Festgehalten im Namen „Erfindungs- Versuchs-Verwertungs-Anstalt“. Stets ist es gelungen, am Puls der Zeit zu sein, sowohl bei Produkten und Ideen, aber auch Abläufen. Und auch wenn EVVA heute mit dem Smartphone bedienbare Schließanlagen liefert, bereits an neuen Ideen bezüglich noch mehr Usability tüftelt und die daraus entstehenden Lösungen weltweit vertreibt, so haben die mechanischen Schlösser und Schlüssel weiterhin ihre Abnehmer. Teils werden sie auch noch nach den alten Plänen gefertigt. Diese Balance zwischen dem Streben nach Innovation und dem Erhalten von Bewährtem ist eine Kunst, die nicht nur Fingerspitzengefühl verlangt, sondern auch genaues Rechnen.

Innovation auf höchstem Niveau

Der Wunsch nach Neuem ist bei EVVA stets verbunden mit dem Anspruch, langlebige Produkte in höchster Qualität selbst zu erfinden und weiterzuentwickeln. Dementsprechend essenziell ist die hausinterne Forschung und Entwicklung. Für die Zukunft reicht das aber nicht mehr. Anforderungen werden immer komplexer, das verlangt nach einem neuen Denken und einer damit verbundenen Vernetzung auf allen Ebenen.

Know-how von außen

Die Lösung dieser neuen Anforderungen liegt für EVVA im Hereinholen von externem Wissen. Enge Kooperationen mit Forschungsinstitutionen wie der TU Wien oder dem Fraunhofer Forschungsinstitut, insbesondere mit den Experten und Studenten bieten die Chance, Entwicklungen für die Zukunft zu setzen.

So kann Zukunft: AirKey

Wie eine Idee zu einem Produkt wird, zeigt AirKey, bis heute einzigartig in puncto Sicherheit, Funktionalität und Smartphone-Kompatibilität. Denn nach der Vision eines jungen Mitarbeiters in der IT-Abteilung: „Warum nicht mit dem Smartphone die Tür aufsperren?“, wurde diese Idee weiter verfolgt – von einem eigens dafür abgestellten Team. Mit dieser Vorgehensweise: offen für Neues, keine Angst vor Innovation und ein Gespür für neue Trends, wird es dem Meidlinger Unternehmen gelingen, auch in 100 Jahren noch erfolgreich zu sein.

Industrie 4.0

Nachdem innovative Produkte nach innovativen Fertigungsanlagen verlangen, besitzt EVVA nicht nur eine hausinterne Forschungs- und Entwicklungsabteilung, sondern auch eine 20 Mitarbeiter umfassende Maschinenbauabteilung. Die Überlegung, warum EVVA stark auf Eigenentwicklung setzt, ist gut nachvollziehbar: Einerseits möchte man das erarbeitete Maschinenbau-Know-how nicht außer Haus geben, andererseits erfordern innovative Produkte auch innovative Fertigungsmethoden, wie zum Beispiel die einzigartigen öl- und wasserfreien Produktionslösungen.

Präzision als oberster Anspruch

Präzision ist im Alltag oberstes Gebot, da manche Maschinen im μm-Bereich arbeiten, also Toleranzen im Tausendstel-Millimeter-Bereich Vorgabe sind. Diese nötige Präzision und damit verbundene Perfektion bei jedem Detail beweist auch eindrucksvoll ein Blick auf einen „normalen“ mechanischen Schließzylinder: Bis zu 140 feinmechanische Komponenten verstecken sich in seinem Inneren. Darunter auch die so genannten Sperrstifte, die nicht dicker als ein Reiskorn sind. Auch hier gelingt es bereits dank dem digital bereitgestellten Schließplan Automatisierung umzusetzen und somit hundertprozentige Performance und damit Lieferfähigkeit zu gewährleisten.

Mensch im Mittelpunkt

Die fortschreitende Digitalisierung wird den Menschen aber nicht ersetzen. Viel mehr wird die erfolgreiche Zukunft in der Vernetzung und bestmöglichen Nutzung der Vorteile von Mensch und Maschine liegen. Um die Mitarbeiter darauf einzustimmen, führte EVVA im Rahmen eines Leanmanagement-Programms Schulungen für jeden Einzelnen durch, um so die Grundlagen des neuen und vor allem notwendigen Denkens für eine erfolgreiche Zukunft zu vermitteln.

zurück
Sie erreichen uns
Mo - Do: 7:30 - 16:30 Uhr
Fr: 7:30 - 13:00 Uhr

+49 2151 37 36 - 0
oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service
Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an
office-krefeld@evva.com