Casa Sunnwies

Produkt: ICS , Xesar
Größe:> 500 Einheiten
Gebäudetyp: Wohngebäude für Gemeinschaften
Land: Schweiz
Partner: Hasler + Co AG, die Zutrittsexperten
+41 52 235 33 88
www.hasler.ch

Eingebettet in lieblicher Landschaft liegt das Dorf Islikon. Bunt gemischt tummeln sich seit Kurzem Alt und Jung in den insgesamt 83 Wohneinheiten der Casa Sunnwies. Davon stehen 34 Wohnungen für ein Betreutes Wohnen im Alter und zusätzlich 24 Pflegeplätze zur Verfügung. Die älteren Bewohner können selbstständig leben und nach Bedarf Zusatzleistungen wie Wäscheservice, Mahlzeitendienst oder Pflege buchen. Die jüngeren beziehen Top-ausgestattete und leistbare Mietwohnungen mit bester Anbindung an die Bahn. Flexibel gestaltet ist deshalb auch die Schließanlage von EVVA – eine Kombination aus vielfältiger Elektronik & hochsicherer Mechanik: Xesar & ICS. Xesar ist die optimale Lösung für kleine Objekte, aber auch große Anlagen. Zutrittsberechtigungen lassen sich flexibel erteilen und entziehen. Somit erhalten nur jene Zutritt, die ihn auch brauchen. Höchste Sicherheit garantiert in der Casa Sunnwies zusätzlich die Kombination mit dem mechanischen Schließsystem ICS. ICS ist ideal für Schließanlagen mit einer enormen Vielzahl an unterschiedlichen Nutzergruppen, wie hier der Fall. „Eine große Herausforderung war die Größe der Anlage. Bei der Kombination mechanischer und elektronischer Zutrittskontrollen und vielfältigen Anforderungen, wie beispielsweise der Flucht- und Rettungswegen entsprechend der Gesetzeslage braucht es daher viel Know-how“, erzählt Remo Breuss, Vertriebsmitarbeiter von EVVA in der Schweiz. Die Projektierung erfolgte durch EVVA Rotkreuz, die Montage und Inbetriebnahme der Anlage übernahm ein versierter EVVA-Partner vor Ort. „Die flexible und dennoch einfachste Handhabung der gemeinschaftlich genutzten Räume, wie bei Tiefgeschoss oder auch Cafeteria war oberstes Ziel“, so Breuss. Die elektrischen Schiebetüren bei den Hauptzugängen werden durch Xesar-Wandleser, und in weiterer Folge durch ICS-Kombischlüssel, Chip-Schlüsselanhänger oder auch Karten durch die Bewohner angesteuert. Xesar-Wandleser befinden sich außerdem auch in der Pflegeabteilung, kombiniert mit einem stillen Alarm, der unbefugtes Betreten oder Verlassen der Fluchtwegterminals, anzeigt. Die dort vorhandenen Medikamenten- und Giftschränke sind mit E-Halbzylindern abgesichert. So ist eine genaue Protokollierung möglich. Gleichzeitig wurden die 96 Zimmer der betreuten Häuser innen mit E-Drückern und außen mit ICS-Halbzylindern für die gesetzlich vorgegebene mechanische Notöffnung ausgestattet. Zu guter Letzt wurde auch die Verwaltung komplett mit Xesar-Drückern und -Beschlägen abgesichert. Insgesamt wurden die Gemeinschaftsräume mit 164 Xesar-Beschlägen und Xesar-Drückern sowie zusätzlich 25 Wandlesern abgesichert. Die ICS-Mechanikzylinder wurden in Briefkästen, den Kellerabteilen und innerhalb der betreuten Wohneinheiten verbaut. Ein besonderes Highlight – der bargeldlose Zahlungsverkehr in der Cafeteria. Die bestehenden Getränke und Kaffeeautomaten können mit dem Xesar-Schlüsselanhänger oder dem Kombischlüssel bedient werden. Die Bewohner können sich einen Betrag auf den Schlüssel laden lassen und können so im beliebtesten Treffpunkt, dem Restaurant Sonne, bargeldlos ihre Getränke genießen.

Zurück

Sie erreichen uns
Mo - Do: 7:30 - 16:30 Uhr
Fr: 7:30 - 14:00 Uhr


+41 41 511 77 66
oder nutzen Sie unserenRückruf-Service
Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an
info-schweiz@evva.com