Ein Schwesterunternehmen taucht auf1925
alt text

 

Mit 28. August 1923 taucht eine weitere Firma mit Namen EVVA auf: die „Evva Schmierfettfabrik GmbH“. Die Firma hält ein Patent für die Herstellung konsistenter Fette. Der Sitz der beiden EVVA-Unternehmen ist identisch: Hegelgasse 13 in Wien. Erst mit dem Kauf des Kastenschlosses und damit der Rechte an der EVVA-Schlossproduktion durch Karl Jindrich setzt sich die Geschichte der „Erfindungs-, Versuchs- und Verwertungs-Anstalt“ fort und die beiden Unternehmen gehen getrennte Wege.