Ingeborg Hörzenberger-HaidenDurchbruch dank Eierspeis-Test
alt text

 

Als EVVA das Magnet-Code-System Ende der 1970er auf den Markt brachte, gab es zunächst große Bedenken der Kunden und Medien. Man misstraute der Magnettechnologie, sie galt als zu kompliziert und instabil. Der Wind war gegen uns. Aber nicht lange. Gemeinsam mit Professor Kirchmayr, dem damaligen Ordinarius und Vorstand des Instituts für Experimentalphysik an der TU Wien, bewiesen wir mit aufsehenerregenden Tests die Widerstandsfähigkeit des Systems: MCS hielt den Waschmaschinen-Test genau problemlos aus wie den Fall aus dem 12. Stock eines Hochhauses. Der spektakulärste Test: Der MCS-Schlüssel wurde in einer Eierspeise mitgekocht – live vor 250 kritischen Besuchern im Saal! Danach hat alles weiterhin wunderbar funktioniert. Alle waren überzeugt und MCS entwickelte sich zum Bestseller.