Rudolf EliasHochprozentige Abschlüsse
alt text

 

Schon seit über 45 Jahren ist unser Sicherheitsfachgeschäft ein enger Partner von EVVA. Wir haben gemeinsam z. B. unzählige Schulen in Wien mit Sicherheitstechnik ausgestattet. In dieser langen Zeitspanne merkt man natürlich, wie sich das Geschäft und die Branche verändert und entwickelt hat. Neben den mechanischen Schließsystemen sind die elektronischen immer wichtiger geworden. Vieles ist automatisiert worden, mit all den Vorteilen wie Nachteilen. Früher gab es noch den direkten Kontakt mit den Meistern in der Produktion, heute läuft das meiste über E-Mail. Aber ich habe weiterhin meine persönlichen Kontakte bei EVVA – und in puncto Lieferzeit und Qualität ist das Unternehmen damals wie heute erstklassig. Eines hat sich aber sehr geändert: Früher wurden Vertragsabschlüsse noch mit Wein oder Schnaps besiegelt. Heute nicht mehr, diese Gepflogenheit hat sich aufgehört ;-) Nach einem Gespräch mit einem EVVA-Manager bei uns im Geschäft habe ich sein heimlich ausgeleertes Glas Rotwein im Mülleimer bemerkt. Er hat sich danach aber mit einer 6er-Kiste entschuldigt *lacht*.